Attika

Auf einer Gesamtfläche von rund 3800 km² leben in dieser griechischen Verwaltungsregion ungefähr 3,7 Millionen Einwohner. Die Region ist nicht nur wegen der Landeshauptstadt Athen bekannt, sondern auch durch die wohl weltbekannte Hafenstadt Piräus, die als wichtiger Mittelmeerhafen gilt. Besonders erwähnenswert in Piräus ist das Schiffsmuseum, in dem neben verschiedenen Reliquien aus der griechischen Seefahrt auch ein komplett erhaltener Panzerkreuzer zu besichtigen ist. In der Nähe des antiken Theaters liegt das mindestens ebenso interessante Archäologische Museum.
Fährt man vom Hafen von Piräus aus in südlicher Richtung, so erkennt man unschwer, dass entlang des Apollostrandes der Tourismus hier ganz besonders groß geschrieben wird. Ganz im Süden von Attika liegt das Kap Sounion, welches seine Bekanntheit wohl unter anderem auch dem Poseidontempel zu verdanken hat. Der Tempel wurde ungefähr um 440 vor Christus erbaut. Die heutigen Reste des Tempels lassen erahnen, wie mächtig und imposant er einst gewesen sein muss.
Neben einer aus römischen Tagen stammende Ausgrabung in Eleusis findet man auch in Ägina noch einige sehenswerte archäologische Funde. Hier können unter anderem Teile einer prähistorischen Siedlung begutachtet werden.

Tipp: Deutsch Griechisch Übersetzungen