Urlaub in Athen

Ein Urlaub in Athen sollte vermutlich ein Jahr oder mehr andauern, denn erst dann wird man wohl die wahre Pracht und die Vielfalt an kulturhistorischen Stätten und prachtvollen Bauwerken tatsächlich in sich aufgenommen haben, doch dazu später mehr.

Wer mit dem Auto anreist, könnte es auf den Straßen ein wenig schwer haben, denn die vorhandenen Verkehrsregeln finden hier wenig Beachtung, es wäre tatsächlich günstig, die Innenstadt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden. Wer aber auf das Auto nicht verzichten möchte, der kann an verschiedenen öffentlichen Parkplätzen sein Auto – mit Schlüsseln – abgeben, denn die Parkplatzwächter rangieren die Autos hin und her.

Hotels und andere Unterkünfte gibt es in dieser Stadt natürlich genügend, so dass in der Regel ein Vorbestellen nicht unbedingt notwendig ist. Gerade Besucher, die etwas längerfristig hier verweilen möchten, haben genügend Spielraum. Dies gilt im Übrigen auch in finanzieller Hinsicht, denn von der kleinen, preisgünstigen Privatpension bis hin zum Luxushotel findet man hier reichliche Übernachtungsmöglichkeiten.

Wenn es um das leibliche Wohl geht, so wird man hier unter Garantie die typischen griechischen Tavernen finden, in denen auch die Speisen ganz traditionell hergerichtet und serviert werden. Doch in der Millionenstadt haben die Besucher auch die Wahl zwischen Restaurants unterschiedlicher Nationen. Auch die hier bekannten Fastfood-Ketten fassen langsam Fuß in Griechenland.

Athen ist auch als Kulturstadt bekannt, wen wundert es da, dass man hier in einem der rund 500 Veranstaltungsorten, wie Theatern, immer etwas zu sehen gibt. Wer im Hotel übernachtet, wird mit Sicherheit vom Personal hierüber ausreichende Informationen erhalten. Bei den vielen Veranstaltungsorten werden mit Sicherheit viele Fotos vor traumhaften Hintergründen gemacht. Für die perfekte Urlaubserinnerung lässt man dann am besten einen Leinwanddruck erstellen und hängt ihn ins Wohnzimmer.

Die Athener sind ein überaus freundliches Volk, in deren Leben der Zusammenhalt und das Miteinander eine große Rolle spielt. Selten wird man erleben, dass ein Athener nicht hilfsbereit bei kleineren und manchmal auch größeren Problemen ist. Die Anonymität, die in deutschen Großstädten herrscht, wird man hier nicht finden.